27. Mai

Cola

Dieses Rezept eignet sich ideal dafür, wenn spontan Gäste vorbeikommen und man eigentlich nicht mehr viel Zeit hat, einen aufwändigen Kuchen vorzubereiten. Die Dinge, die du für diesen Colakuchen benötigst, hast du wahrscheinlich eh daheim und das Beste ist: Der Colakuchen ist super schnell zubereitet! Wenn es also mal wieder etwas flotter gehen muss, könnte dir dieses Rezept weiterhelfen.

Cola statt Fanta: Was du sonst noch für den Colakuchen benötigst

Die Zubereitungszeit beträgt etwa 15 Minuten und geht damit echt schnell. Für den Teig benötigst du folgende Zutaten:

Zutatenliste für 1 Kuchenteig:
  • 2 Eier
  • 350 ml Cola
  • 150 ml Pflanzenöl
  • 200 Gramm Zucker
  • 500 Gramm Mehl
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Pck. Backpulver
  • 2 EL Kakao

Damit der Colakuchen am Ende seinen leckeren Guss erhält, brauchst du zusätzlich zum Teig noch folgende Zutaten:

Zutatenliste für 1 Guss:
  • 50 Gramm Butter
  • 1 EL Kakao
  • 3 EL Puderzucker
  • 50 ml Cola

So gelingt dir der einfache Colakuchen

Zuerst kümmerst du dich um den Teig. Dazu gibst du die Eier, die Cola, das Pflanzenöl und den Zucker zusammen in eine Schüssel und verrührst alles kräftig miteinander. Die restlichen Zutaten müssen danach Schritt für Schritt zu dem Teig zugegeben und stets weiter umgerührt werden. Wenn die Masse sich letztendlich in einem cremigen Teig verwandelt hat, ist der erste Step erstmal getan und du kannst fortfahren. Danach solltest du das Backblech einfetten und deinen Teig darauf gleichmäßig verteilen und glatt streichen. Das Ganze muss bei etwa 180 Grad 15 bis 20 Minuten backen. Wenn die Zeit abgelaufen ist, holst du deinen fertiggebackenen Kuchen aus dem Ofen und stichst mithilfe eines Kochlöffelstiels kleine Löcher hinein. Jetzt solltest du den Colakuchen etwas auskühlen lassen.

Ein letzter Schritt und fertig ist der leckere Colakuchen

In der Zeit, in der dein Kuchen auskühlen muss, kannst du dich um den Guss kümmern. Hierzu nimmst du alle oben aufgelisteten Zutaten, die für den Guss benötigt werden, und gibst sie in einen Topf, damit du sie auf dem Herd erwärmen kannst. Vergiss auch hier nicht mehrmals umzurühren! Wenn alles gut miteinander vermengt ist, kannst du den heißen Guss auf deinen Colakuchen geben. Bestreiche hierzu den Kuchen am besten mit einem Pinsel, damit der Guss an alle Stellen gelangen kann. Wenn du magst, kannst du deinen fertigen Kuchen mit Streuseln, Nüssen oder Kokosraspeln verzieren. Ansonsten bist du fertig, kannst deinen Freunden eine Freude machen und mit ihnen den leckeren Colakuchen verdrücken. Guten Appetit!

Diese Themen könnten dich interessieren: