03. Dezember 2020

Lebkuchen

Die passende Weihnachtsstimmung kommt in dem Moment auf, wenn es in der Küche oder noch lieber im ganzen Haus nach Plätzchen duftet! Wenn ihr Marzipan-Lebkuchen backt, gibt es zum feinen Weihnachtsgebäck ein wundervolles Aroma für euer Heim garantiert noch dazu. Und sie sind mit diesem einfachen Rezept auch erstaunlich schnell gemacht. Also Zutaten bereitgelegt, Schürze an und schon kann es losgehen!

Backvergnügen mit lauter süßen Sachen: Die Zutaten für eure Marzipan-Lebkuchen

Die süße Leckerei kommt ganz ohne Mehl aus, enthält dafür aber Mandeln, Haselnüsse, natürlich das namensgebende Marzipan sowie Zitronat und Orangeat. Dabei handelt es sich um die kandierten Schalen von Zitrusfrüchten, die ja auch im weihnachtlichen Stollen ganz groß rauskommen. Ein ganz einfaches Rezept für Marzipan-Lebkuchen gibt es im Foodblog „Einfach Malene”.

Und diese Zutaten werden für das Backvergnügen benötigt:

Zutatenliste für 18 Lebkuchen:
  • 200 Gramm Marzipan-Rohmasse
  • 200 Gramm gemahlene Mandeln
  • 200 Gramm gemahlene Haselnüsse
  • 3 Eier
  • 50 Gramm Zitronat
  • 50 Gramm Orangeat
  • 50 Gramm Zucker
  • 1 Teelöffel Zimt
  • 1 halber Teelöffel Lebkuchengewürz
  • 1 viertel Teelöffel geriebene Zitronenschale
  • 18 Backoblaten

Für die Glasur:

ca. 100 Gramm Puderzucker
etwas Zitronensaft

Zubereitung & Tipps: So werden die Marzipan-Lebkuchen ein Genuss

Liegen die Zutaten erst einmal bereit, sind die Marzipan-Lebkuchen fast im Handumdrehen zubereitet. Das Marzipan wird in kleine Stückchen gehackt. Orangeat und Zitronat werden ebenfalls gehackt, in diesem Fall möglichst fein. Mit einem der Eier das Marzipan zu einer glatten Masse verrühren. Dann dürfen sich auch die restlichen Zutaten, also Mandeln, Haselnüsse, die zwei verbliebenen Eier, Zucker, Zimt, Lebkuchengewürz, Orangeat und Zitronat sowie die Zitronenschale zum Marzipan gesellen und werden zu einem festen Teig verarbeitet.

Einzelne Teigportionen mithilfe eines Esslöffels auf die Oblaten setzen, zu der charakteristischen Kuppel formen und glattstreichen. „Einfach Malene” rät, die vorbereiteten Lebkuchen vor dem Backen noch für eine Stunde liegen und so etwas trocknen zu lassen. Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen und rund 20 bis 25 Minuten backen. Aus dem Puderzucker und dem Zitronensaft eine Glasur anrühren und die noch warmen Lebkuchen damit glasieren.

♥ Ihr wollt noch ein leckeres Plätzchen-Rezept? Dann schaut doch auch im unten stehenden Video vorbei und backt feine Gingerbread-Kekse nach!

Diese Themen könnten dich interessieren: