30. Juli

Erdbeer Tartelettes

Wenn das nächste Kaffeekränzchen bevorsteht, muss wieder etwas Leckeres aufgetischt werden. Wer dabei nicht allzu kalorienreich snacken möchte, kann dieses Rezept für Erdbeer-Tartelettes mit Ricottacreme ausprobieren. Die Küchlein schmecken nicht nur, sondern sind auch noch gesünder als der Griff zur Sahnetorte. Probiert es aus!

Ein sommerlicher Frucht-Genuss: Die leckeren Erdbeer-Tartelettes mit Ricottacreme schmecken und sind gesund

Diese leckeren Erdbeertörtchen sind einfach unwiderstehlich: Sie schmecken nicht nur lecker, sondern sind auch noch gesund. Durch die figurfreundlichen Früchte nimmt man eine ordentliche Portion Vitamin C zu sich, der hohe Kaliumgehalt aktiviert die Nierentätigkeit und die Ricottacreme schmeckt einfach nur frisch. Eine Erdbeer-Tartelette hat ungefähr 277 Kalorien und ist im Vergleich zu einem großen Stück Sahnetorte eine gute Alternative beim nächsten Kaffee-und-Kuchen-Treffen. Bei den Erdbeeren sollte man jedoch auf Nummer sicher gehen und das Obst aus biologischem Anbau kaufen. So gelangt man nicht an mit Schadstoffen belastete Erdbeeren. Welche Zutaten du für rund 12 Stücke der Küchlein brauchst, zeigen wir dir hier:

Zutatenliste für 12 Stück:
  • 220 Gramm Dinkelmehl Typ 1050
  • 50 Gramm gemahlene Mandelkerne
  • 1 EL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 ganzes Eigelb
  • 125 Gramm Butter
  • 75 Gramm Zartbitterschokolade
  • 700 Gramm Erdbeeren
  • 0,5 Stücke Zitrone
  • 250 Gramm Ricotta
  • 3 EL Puderzucker aus Birkenzucker
  • 2 EL Ahornsirup
  • 1 EL gehackte Pistazienkerne

Schnell erledigt: So einfach bereitest du den Teig für die Erdbeer-Tartelettes zu

Zuallererst werden das Mehl, die Mandeln, das Backpulver und eine Prise Salz in eine Schüssel gegeben. Das Ei wird getrennt, damit das Eigelb und die aus kleinen Stücken bestehende Butter zur Mehlmischung hinzugegeben werden können. Zusätzlich 1-2 EL kaltes Wasser hinzufügen und danach mit dem Knethaken des Handmixers zu einem glatten Teig verarbeiten. Den fertigen Teig etwas flach drücken und in Frischhaltefolie wickeln. Im Kühlschrank sollte der Teig für ca. eine Stunde kühl gestellt werden. Danach geht's ans Formen der Tartelettes: Das Arbeitsbrett mit Mehl bestreuen und darauf den Teig dünn ausrollen. Jetzt sollten 12 Kreise mit einem Durchmesser von 12-14 cm ausgestochen werden, damit die Förmchen ausgekleidet werden können. Den Teig gut an die Tarteletteförmchen andrücken. Sollte man keine speziellen Förmchen parat haben, taugen auch herkömmliche Backbleche, in denen zum Beispiel Muffins gebacken werden.

Jetzt geht es für die Erdbeer-Tartelettes erst richtig rund

Hat man den Teig in die Förmchen gegeben und alles angedrückt, sollte auf den Boden der Törtchen mehrmals mit einer Gabel eingestochen werden. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad für 15-20 Minuten backen und danach auskühlen lassen. Anschließend werden die fertig gebackenen Tartelettes aus ihren Förmchen gelöst. Dann wird es süß: Die Schokolade hacken und in einer Schüssel über einem heißen, aber nicht kochenden Wasserbad schmelzen lassen. Mit der Schokolade werden danach die Innenseiten der Tartelettes eingepinselt. Auch hier sollte man kurz warten, damit die Schokolade etwas erkalten kann. Während des Wartens können allerdings schon mal die Erdbeeren gewaschen, geputzt und halbiert werden. Die Zitrone sollte nun ebenfalls ausgepresst werden. Ricotta, Zitronensaft, Puderzucker und Ahornsirup in einer kleinen Schüssel glatt rühren. Diese Creme wird danach in einen Spritzbeutel gefüllt und auf den Tartelettes verteilt. In einem letzten Schritt einfach die gehackten Pistazien und Erdbeeren draufsetzen und schon sind die gefüllten Erdbeer-Tartelettes mit leckerer Schoko- und Ricottafüllung fertig. Da dürfte selbst der strengste Ernährungsfan mal ein Auge zudrücken!  

« Auch mega lecker und fruchtig: Das Rezept für Mango-Passionsfrucht-Törtchen, für alle die es etwas ausgefallener mögen. Mehr Infos gibt's im Video! »

Diese Themen könnten dich interessieren:

Das könnte dich auch interessieren: