16. Juli

Quark-Kuchen mit Orangen

Die Zitrusfrucht Orange ist für viele ein Zeichen des Sommers, manche wiederum verbinden das Obst mit der Vorweihnachtszeit im Winter. Zu kaufen gibt es die Früchte das ganze Jahr über, weswegen der leckere Quark-Kuchen mit Orangen ein absoluter Alljahres-Allrounder ist. Wie du ihn zubereitest, erklären wir dir hier und haben das passende Rezept für dich.

Die Zubereitung des leckeren Quark-Kuchens mit Orangen ist total simpel

Für die Kuchen-Basis brauchst du folgende Zutaten:

Zutatenliste für 1 Kuchen:
  • 2 ganze Bio-Orangen (Saft und Abrieb)
  • 200 Gramm Quark
  • 420 Gramm Mehl
  • 3 ganze Eier
  • 250 Gramm Zucker
  • 2 TL Backpulver
  • 0,5 TL Natron
  • 180 ml Sonnenblumenöl
  • 80 ml Milch

Eine Kastenform zunächst vorfetten und den Ofen auf 160 Grad Umluft vorheizen. Dann kümmerst du dich um den Teig und gibst das Mehl mit dem Backpulver und dem Natron zusammen in eine große Schüssel und vermischst alles miteinander. In eine zweite Schüssel wiederum gibst du die Eier und den Zucker und reibst ein wenig von der Orangen-Schale hinein. Auch diese Mischung sollte gut miteinander verrührt werden. Überraschung: Es kommt noch eine weitere Schüssel zum Einsatz! In die dritte Schüssel kommt nun der Quark, die Milch, das Öl und der Saft der beiden Orangen. Und ja, auch das muss miteinander vermengt werden. Die Eier-Zuckermasse schön aufschlagen und dann die Quark-Ölmischung zügig unterrühren sowie gut verrühren. Zum Schluss dann den Inhalt aus der Mehl-Schüssel hinzugeben.

Den fertigen Teig füllst du in deine vorbereitete Form und danach wird der Kuchen für ungefähr 40 Minuten gebacken. Wenn du dir nicht sicher bist, ob das zu kurz oder zu lang ist, kannst du zwischendurch die Stäbchenprobe machen, um zu kontrollieren, ob der Kuchen fertig ist. 

➪ Mhh, lecker! Dieser Kuchen lässt uns ebenfalls das Wasser im Mund zusammenlaufen! Klick' dich ins Video, um mehr zu erfahren.

Diese Gewürzkombinationen sorgen dafür, dass der Quark-Kuchen mit Orangen zu jeder Jahreszeit passt

Ganz ehrlich: Kuchen schmeckt zu jeder Jahreszeit und geht eigentlich immer. Auch die Gelegenheit ist hintergründig, wenn man einfach Lust auf ein leckeres Stück Kuchen hat. Für dieses Rezept gibt es jedoch noch einige Handgriffe, die den Quark-Kuchen mit Orangen so richtig der jeweiligen Saison anpassen. Im Frühling zum Beispiel kann er mit Minze und Mandeln gepimpt werden, wohingegen im Sommer Lavendel und Zitronenschalen dafür sorgen, dass der Kuchen einen ganz besonderen Geschmack bekommt. Im Herbst stehen wir total auf dunkle Schokolade kombiniert mit Rotwein und, klar, im Winter muss die Orange einfach mit Nelken und Zimt gepaart werden. Alleine dieser Geruch schreit schon nach Weihnachten. Probier' es mal aus, den Kuchen mit diesen Gewürzkombinationen zu verfeinern

Diese Themen könnten dich interessieren:

Das könnte dich auch interessieren: