24. April

Tastyvist App

Bewusster und nachhaltiger leben, das ist ein Plan, mit dem man jederzeit anfangen kann, nicht nur zu Beginn des Jahres oder in der Fastenzeit. Den Fleischkonsum zu reduzieren kann zu einer bewussteren Ernährung viel beitragen, ob man es für die eigene Gesundheit tun will, für die Umwelt und das Klima oder den Tieren zuliebe. Greenpeace bietet mit "Tastyvist" eine kostenlose App an, die helfen soll, weniger Fleisch zu essen. Nicht erschrecken, Fleischfans! Es geht um weniger Fleisch und nach und nach etwas bewusster zu essen - nicht darum, von einem Tag auf den anderen auf Tierisches zu verzichten.

Wie funktioniert die Weniger-Fleisch-essen-App?

Die Idee bei "Tastyvist" ist vor allem, dabei zu helfen, wenn man weniger Fleisch essen möchte, aber dabei öfter vor Schwierigkeiten steht. Zum Beispiel im Restaurant, bei Partys oder beim Kochen. Wann man Probleme hat und warum, fragt die App zuerst ab. Dann gibt es dazu passende Aufgaben und Anregungen in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Zum Auswählen der Aufgabe wird in der Weniger-Fleisch-essen-App gewischt, ähnlich wie bei Tinder. Das Wischen führt aber nicht zu Partnervorschlägen, sondern Aufgaben wie: Einfach mal zu überlegen, wie viel Fleisch man in der nächsten Zeit essen möchte. Oder zu probieren, drei Tage am Stück kein Fleisch zu essen, mit Freunden mal ein veganes Restaurant auszutesten oder ein Gericht mit Seitan zu bestellen. Was ist das denn - Seitan? Die App liefert die Antwort: "Seitan ist ein proteinreiches Produkt aus Weizeneiweiß, das eine fleischähnliche Konsistenz hat." Zum Fortschritt bei der bewussteren Ernährung gibt es Benachrichtigungen - vorausgesetzt, man möchte das. Außerdem sind viele Tipps, kleine Wissenshäppchen zum Thema Essen und Links zu Rezepten unter den Aufgaben zu finden.

Bewusster ernähren per App

Das Angebot an Ernährungs-Apps und Food-Apps ist riesig, ob es dabei um Gesundheit, Nachhaltigkeit, Abnehmen oder einfach leckeres Essen geht. Wer zum Beispiel eine Aufgabe aus der "Tastyvist"-App erfüllen und fleischlos essen gehen will: Zu veganen und vegetarischen Restaurants führt die ebenfalls kostenlose App "Vanilla Bean". Die gibt auch an, welche Restaurants Bio-Produkte oder Regionales anbieten.
Wer genauer wissen möchte, was in Lebensmitteln drin ist, kann "Codecheck" ausprobieren. Auch die App ist kostenlos, man kann damit Lebensmittel und Kosmetika scannen und bekommt die Inhaltsstoffe angezeigt. Das kann sogar eine abendfüllende Beschäftigung sein, weil es richtig Spaß macht und schnell der ganze Inhalt des Kühlschranks und der Vorratskammer gescannt werden müssen.