29. Mai

Avocado und Eier zum Frühstück

Oft wird es die wichtigste Mahlzeit am Tag genannt: das Frühstück. Damit ihr voller Power jeden Morgen in ein neues Abenteuer starten könnt, haben wir euch hier ein paar Ideen zusammengestellt, die nicht nur klasse schmecken, sondern auch lange sättigen. Erfahrt hier mehr dazu! 

Lange satt: Mit dem richtigen Frühstück könnt ihr ungesunde Snacks vermeiden

Voller Elan in den Tag starten? Ja, das geht! Mit dem Frühstückhaben wir morgens schon die Möglichkeit, zu entscheiden, in welche Richtung sich unsere nächsten Stunden entwickeln. Dabei gilt es darauf zu achten, Essen zu wählen, welches lange satt hält. So kann vermieden werden, vormittags zu ungesunden Snacks zu greifen, um die Zeit bis zum Mittagessen zu überbrücken. Aber welche Lebensmittel und Gerichte eignen sich für einen gelungen Start in den Tag besonders gut?

Ist das Frühstück wirklich die wichtigste Mahlzeit am Tag? Und worauf sollte man bei der ersten Mahlzeit auf jeden Fall verzichten? Dazu erfahrt ihr im unten stehenden Video mehr!

Avocado, Ei oder doch Porridge? Für ein gesundes Frühstück gibt es allerlei Optionen

Der Verzehr von Eiweiß, Ballaststoffen und Kohlenhydraten soll am Morgen besonders gut sein. Zu einem waschechten Klassiker dürfte sich die fettreiche Avocado entwickelt haben. Lecker gewürzt auf einer Scheibe Vollkornbrot, das sättigende Kohlenhydrate enthält, macht das grüne, nährstoffreiche Innenleben morgens so einige Menschen glücklich. Ein Brotaufstrich, der sicherlich gesünder ist als der Griff zum berühmten Glas mit der Schokolade. Verfeinert werden kann die Avocado-Kreation selbstverständlich auch mit Tomaten oder Paprika obenauf. Selbiges gilt für eine Variante mit Ei. Wer zu fertigen Müslis greift, der riskiert viel Zucker zu sich zu nehmen. Daher empfiehlt es sich, ganz einfach selbst kreativ zu werden. Wie wäre es mit einem selbst gemachten Porridge aus Haferflocken, die sehr ballaststoffhaltig sind, zu kreieren? Die Haferflocken könnt ihr mit Milch oder Wasser unter Rühren zum Brei kochen lassen und beispielsweise mit fetthaltigen Nüssen oder vitaminreichen Beeren verfeinern. 

Diese Themen könnten dich interessieren: