29. Juni

Jeder kennt’s: Man hat Lust zu snacken, aber irgendwie fehlt einem zu Chips und Co. die gesunde Alternative. Mit dem gesunden Müsliriegel mit Aprikosen und Leinsamen gibt es nun die Lösung für das Problem! Der Riegel liefert wichtige Inhaltsstoffe und hält lange satt. Das passende Rezept gibt es natürlich bei uns.

Die Müsliriegel mit Aprikosen und Leinsamen sind super gesund

Die Müsliriegel mit Aprikosen und Leinsamen punkten vor allem durch ihre wertvollen Inhaltsstoffe. Mit vielen Ballaststoffen und komplexen Kohlenhydraten sorgen sie dafür, dass wir lange satt bleiben und der Heißhunger somit für's Erste gestillt ist. Nüsse, Samen und Cashewmus, die während der Zubereitung ebenfalls zu den Müsliriegeln hinzugegeben werden, punkten ebenfalls, da sie reichlich pflanzliches Eiweiß und ganz viele ungesättigte Fettsäuren enthalten. Auch viel Vitamin E steckt in ihnen. Dieses fettlösliche Vitamin sorgt vor allem dafür, dass unsere Körperzellen vor schädlichen, freien Radikalen geschützt werden. Ein Riegel hat zudem nur 138 Kalorien, was den Müsliriegel mit Aprikosen und Leinsamen als leichten Snack nur noch attraktiver macht. Außerdem hast du die Müsliriegel in weniger als einer Stunde und auf einfachste Art und Weise zubereitet. Los geht's!

➨ Bock auf was Ausgefallenes? Probier' doch mal die Müsliriegel aus Popcorn! Mehr dazu im Video ★

Diese Zutaten werden für die Müsliriegel benötigt

Aus dieser Zutatenmenge erhältst du am Ende rund 24 Stücke. Selbstverständlich kannst du die kernigen Zutaten nach Herzenslust austauschen oder einfach das nehmen, was du gerade zu Hause haben solltest. Die Nüsse oder Kerne können dabei gerne durch andere ersetzt werden und anstelle der Aprikosen bieten sich getrocknete Feigen, Pflaumen oder Datteln ebenfalls an. Anstelle des Cashewmus' kannst du auch auf Mandelmus zurückgreifen. Es gibt also viele Variationen, wie du die leckeren Müsliriegel letztendlich herstellen kannst!

Zutatenliste für 24 Riegel:
  • 50 Gramm Pistazienkerne
  • 50 Gramm Kürbiskerne
  • 200 Gramm getrocknete Soft-Aprikosen
  • 50 Gramm Sonnenblumenkerne
  • 3 EL Leinsamen
  • 170 Gramm zarte Haferflocken
  • 100 Gramm kernige Haferflocken
  • 0,5 TL Zimt
  • 3 EL Butter
  • 1 ganze Banane
  • 3 EL Honig
  • 100 Gramm Apfelmus ungesüßt
  • 100 Gramm Cashewmus

So gelingen dir die Müsliriegel mit Aprikosen und Leinsamen

Zuerst müssen die Pistazien- und Kürbiskerne klein gehackt sowie die Aprikosen in Würfel geschnitten werden. In eine Rührschüssel gibst du danach die Pistazien, Kürbiskerne, Aprikosen, Sonnenblumenkerne, Leinsamen, Haferflocken und etwas Zimt und mischst die verschiedenen Zutaten miteinander. In einem Topf musst du die Butter bei geringer Hitze schmelzen lassen und eine Banane schälen und zerdrücken, um diese anschließend mit dem Honig, Apfelmus und Cashewmus unter die Flockenmischung zu mengen. Danach alles im Topf gut miteinander verrühren. Die fertige Masse wird danach auf einem Backblech mit einer Dicke von circa 2 cm gleichmäßig  verteilt. Im vorgeheizten Backofen wird die Nuss-Mischung etwa 25 bis 30 Minuten goldbraun gebacken. Zum Schluss aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen und vorsichtig in 24 Stücke schneiden. Fertig sind die gesunden Müsliriegel! 

Diese Themen könnten dich interessieren: