10. Juli

Ananas auf Brettchen

Ananas kann tatsächlich bei vielen körperlichen Beschwerden eine erste Abhilfe schaffen. Welche Wirkungen die coole Frucht hat, erfahrt ihr bei uns.

Die gesunde Ananas unterstützt den Körper bei verschiedenen Heilungsprozessen

Viele Leute haben vor allem abends nach dem Essen ein richtiges Völlegefühl und einen Blähbauch. Bei Verdauungsproblemen oder sogar Unterleibsentzündungen kann es helfen, einfach am Abend einige Stücke Ananas zu essen, da ihre gesundheitsfördernden Inhaltsstoffe die Verdauung ankurbeln und generell sehr gut für unseren Körper sind. Das geht sogar so weit, dass allerlei Beschwerden durch Ananas gemindert werden können.

Die Ananas ist eine Pflanzenart, die der Familie der Bromeliengewächse zugeordnet wird und harntreibend sowie entschlackend wirkt. Außerdem enthält sie viele verschiedene Vitamine und Mineralien, so wie zum Beispiel Magnesium. Die enthaltenen Ballaststoffe in der Ananas und besonders das Enzym Bromelain sorgt nach dem Essen dafür, dass die Verdauung angekurbelt werden kann. Außerdem werden Entzündungen und Schwellungen gemindert. Insgesamt kann das Obst insofern helfen, dass der Darm potentielle Giftstoffe schneller erkennt und besser abbauen kann. 

♥ Du interessierst dich für alle möglichen Superfood-Arten? Dann klick dich ins Video! ♥

Ananas lässt sich als neues Superfood vielseitig einsetzen

Dr. Paula Landi von der Clínica Mira + Cueto in Madrid bestätigt jetzt sogar, dass die Ananas wegen all ihrer Vorteile der perfekte Nachtisch ist. Die Ananas ist nämlich nicht nur schön süß, erfrischend und saftig, sondern auch super gesund. Solltest du allerdings unter sehr starken Verdauungsproblemen oder Flüssigkeitsansammlungen im Körper leiden, hilft es nicht, einfach nur zwei Scheiben Ananas am Tag zu essen. Hier ist es - natürlich neben einem Besuch beim Arzt - sinvoll, das oben genannte Enzym Bromelain in Form von Kapseln einzunehmen: "Wenn Sie von (großen) Wasseransammlungen betroffen sind, ist die Menge an Bromelain in der Ananas zu gering, um eine wirklich spürbare, entwässernde Wirkung zu haben. Wenn sich viel Flüssigkeit in Ihrem Körper ansammelt, ist es ideal, Nährstoffe zu ergänzen, d.h. Kapseln einzunehmen, die den Wirkstoff (Bromelain) in wirksamer Konzentration enthalten", meint die spanische Expertin. Wenn man also mal wieder unter geschwollenen Knöcheln oder einem unangenehmen Blähbauch leidet, einfach an die gute alte Ananas denken oder gegebenenfalls das Enzym Bromelain zur Ernährung hinzufügen. Hilfreich könnte es definitiv sein, also einfach mal ausprobieren! 

Diese Themen könnten dich interessieren: