13. Juli

Low Carb für Berufstätige

Dieses Kochbuch ist ein Muss, wenn du auf deine Linie achtest und gleichzeitig als Berufstätiger viel unterwegs bist und vielleicht nicht viel Zeit oder Lust zum Kochen hast. Wir machen den Kochbuch-Check und verraten, warum sich "Low Carb für Berufstätige" auf jeden Fall lohnt.

+++ Gewinnt jetzt „Low Carb für Berufstätige" für euer heimisches Kochbuch-Regal. Mitmachen könnt ihr auf unserer „fein gekocht“-Instagram- oder Facebook-Seite. Die Daumen sind gedrückt! +++

DAS macht dieses Low-Carb-Rezeptbuch so besonders

Das Buch "Low Carb für Berufstätige" hat insgesamt 125 Seiten, ist sehr übersichtlich aufgebaut und unterteilt in Basics, Frühstück, Mittagessen und Abendessen, sodass sofort das passende Rezept für den Essenszeitpunkt deiner Wahl gefunden ist. Die Wochenpläne am Ende des Buchs sind besonders interessant, da man hier direkt vorgefertigte Pläne für die Woche erhält. Bei den drei Auswahlmöglichkeiten Vegan/Vegetarisch, Fleisch und Fisch oder Fleisch ohne Fisch sollte für jeden etwas dabei sein! Auch visuell gesehen spricht das Buch einen sofort an, weil das Design schlicht aber doch sehr stylisch gehalten ist. Besonders die Fotos der Gerichte stechen dabei positiv hervor, weil sie toll dekoriert sind und sehr ansprechend aussehen. Generell macht das Buch einen sehr einladenden Eindruck. Bestellen könnt ihr das Buch hier im Weltbild-Shop

Was du im Voraus über Low Carb wissen musst

Die Basics geben einem zum Beispiel Auskunft darüber, wie man das Essen per „Meal Prep“ am besten vorbereitet, es gibt Informationen darüber, wie lange welche Lebensmittel wo am längsten haltbar sind und was man überhaupt unter dem Begriff „low carb“ versteht. Auch dafür gibt es eine farbliche Übersicht darüber, welche Lebensmittel dabei besonders wichtig sind beziehungsweise welche Lebensmittel mit hohem Kohlenhydratanteil eher vermieden werden sollten. Das ist vor allem bei Früchten sehr interessant! Denn hättest du gedacht, dass ein Granatapfel fast 16,7g Kohlenhydrate enthält und bei einer „low carb“-Diät lieber vermieden werden sollte? 

Mini Frittata Low Carb

Aufgepasst: Diese Low-Carb-Gerichte gibt es!

Die Frühstücksauswahl ist gigantisch: Verschiedene bunte Bowls, leckere Obstsalate und Smoothies laden zum Zuschlagen ein. Beim Mittagessen darf es wahrscheinlich für die meisten etwas herzhafter sein. Auch hier gibt es eine große Auswahl an Salaten, Linsengerichten, Currys oder aber auch ausgefalleneren Gerichten wie Summerrolls und Mini-Frittatas. Hier sollte für jeden Geschmack etwas dabei sein. Abends darf es dann entweder en leckerer Salat oder eine warme Suppe sein. Generell gilt natürlich, dass die Rezepte für das Mittagessen selbstverständlich auch abends gekocht werden können. Beispielrezept gefällig? Kommt!

Für 6 Stück von den Mini-Frittatas mit Spinat und Lachs brauchst du:

Zutatenliste für 6 Portionen:
  • 4 ganze Eier
  • 2 EL Milch
  • 1 wenig Salz
  • 1 wenig Pfeffer
  • 1 wenig Muskatnuss
  • 200 Gramm Lachsfilet ohne Haut
  • 1 EL Butter
  • 125 Gramm Babyspinat

Die Low-Carb-Wochenpläne sorgen für eine gute Organisation

Die Pläne am Ende geben dir Rezeptvorschläge für die ganze Woche und Auskunft darüber, wie viel Zeit du für die jeweilige Vorbereitung einkalkulieren solltest. Dadurch hast du immer einen perfekten Zeitplan und Überblick, so dass alles zeitlich passt und du stets vorbereitet bleiben kannst. 

Darum solltest du dir dieses Low-Carb-Rezeptbuch zulegen

Wer abnehmen möchte oder viel Wert auf Planung liegt, ist mit diesem Buch an der richtigen Adresse. Es ist sehr empfehlenswert, da sehr viele Rezeptvorschläge vorgestellt werden, man aber nicht unter einer Flut von Rezepten begraben wird. Auch die Zubereitungszeit und die Zutaten der jeweiligen Gerichte sind nicht zu lang oder auch zu kompliziert, sodass eigentlich jeder mit diesem Buch klarkommen kann. Definitiv eine Empfehlung!

➨ Eine weitere Rezept-Idee mit wenig Kohlenhydraten gibt's in diesem Video! ✔

Zuerst wird der Ofen auf 160 Grad Umluft vorgeheizt und du beginnst die Eier mit der Milch zu verquirlen sowie kräftig mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss zu würzen. Danach braust du das Lachsfilet kalt ab, tupfst es trocken und schneidest es in kleine Würfel. Ein Muffinblech sollte nun mit Butter ausgefettet werden, damit du den Babyspinat zusammen mit dem Lachfilet in die kleinen Förmchen verteilen kannst. Aufgefüllt werden die Förmchen dann mit dem verquirlten Ei. Insgesamt müssen die Spinat-Lachs-Frittatas 15 Minuten im Ofen gestockt werden. Danach leicht abkühlen lassen und fertig!

Diese Themen könnten dich interessieren: