05. Juni

Bohnen fürs Dessert

Gesunde und hochwertige Proteine stecken unter anderem in Nüssen, Getreide und Hülsenfrüchten. Um sich mit pflanzlichem Eiweiß zu versorgen, sind also zum Beispiel herzhafte Eintöpfe mit Bohnen und Linsen super. Aber selbst in Desserts und süßen Snacks können pflanzliche Proteinquellen punkten: Sie schmecken köstlich, machen satt und sind gesund.

Pancakes, Bowls oder Desserts: So holt ihr euch eine süße Extraportion Protein

Gute pflanzliche Proteinquellen sind beispielsweise Hülsenfrüchte, Nüsse, Kerne und Samen, Getreide oder auch Keimlinge. Außerdem werden mittlerweile auch diverse vegane Proteinpulver im Handel angeboten, mit denen ihr viele leckere Sachen von Shakes über Bowls bis hin zu gesunden Pancakes zubereiten könnt. Aus Nüssen, Mandeln und Datteln lassen sich sogar Brownies machen, für die ihr noch nicht einmal den Ofen anschmeißen müsst.

Süßes und Eiweißreiches zum Sattessen gibt es bei Ex-GNTM-Kandidatin Lijana, die in ihrer Insta-Story zeigte, wie sie ihre feine Schoko-Protein-Bowl zaubert. Wie es geht, seht ihr auch hier im Video!

Auch Bohnen schmecken zum Nachtisch: Protein-Desserts beweisen es

Katrin Schäfer hat im Blog „Bevegt” eine erstmal ziemlich verrückt klingende Idee umgesetzt und ein tolles, veganes Dessert mit weißen Bohnen darin vorgestellt. Weil diese Hülsenfrüchte wenig Eigengeschmack haben, passen sie auch in den Nachtisch und verleihen Katrins veganem Schoko-Erdnuss-Protein-Dessert ordentlich Power.

Zutatenliste für 2 Personen:
  • 260 Gramm weiße Bohnen, gekocht
  • 4 Esslöffel Kakaopulver
  • 4 Esslöffel Erdnussmus
  • 60 ml Pflanzenmilch
  • 1 Prise Salz
  • 3 Esslöffel Ahornsirup
  • 1 Päckchen Vanillezucker

Dazu braucht ihr außerdem noch Himbeeren nach Belieben, entweder frisch oder als aufgetaute Tiefkühlware und Minzblättchen. Die Zutaten außer Himbeeren und Minze im Mixer zu einer gleichmäßigen, feinen Creme verarbeiten. Sollte die Creme dann noch zu fest sein, etwas zusätzliche Pflanzenmilch hinzugeben. Dann auch die Beeren pürieren, die Creme auf Gläser verteilen. Mit den pürierten Himbeeren toppen und den Minzblättchen verzieren. Das Dessert ist also nicht nur besonders eiweißreich, sondern auch im Handumdrehen fertig!

Diese Themen könnten dich interessieren: