02. Juli

Dieses Rezept zeigt dir, wie du vegetarische Frikadellen am besten zubereitest. Das Ganze ist nicht schwer, dauert nicht lange und schmeckt vor allem jedem: Egal ob Fleisch-Liebhaber, Vegetarier oder sogar Veganer! Die innen saftigen und außen schön knusprigen Frikadellchen schmecken einfach köstlich. Jetzt ausprobieren und klicken!

Fleischlose Alternative zu herkömmlichen Frikadellchen

Fleischliebhaber stehen total auf leckere Frikadellen. Doch auch Vegetarier kommen mit diesem Rezept voll auf ihre Kosten, denn dieses Rezept für knusprige Frikadellchen eignet sich perfekt als fleischlose Alternative. Die Buletten bestehen aus Pilzen und schmecken einfach köstlich. Innen sind sie schön saftig und außen herrlich kross! Wie du die Frikadellchen selber machen kannst, erfährst du hier bei uns. 

Zunächst brauchst du erst einmal folgende Zutaten:

Zutatenliste für 4 Personen:
  • 250 Gramm Champignons
  • 1 ganze Zwiebel
  • 1 ganze Knoblauchzehe
  • 7 EL Olivenöl
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 wenig Salz
  • 1 wenig Pfeffer
  • 0,5 TL Räucherpaprika
  • 1 wenig Kreuzkümmel
  • 800 Gramm Bundmöhren mit Grün
  • 1 ganze Bio-Zitrone
  • 1 EL flüssiger Honig
  • 0,5 Bund Petersilie
  • 200 Gramm Tofu Natur
  • 40 Gramm Mandeln und Pinienkerne
  • 4 EL Paniermehl
  • 1 ganzes Ei
  • 2 EL Sesam

Knusprige Frikadellchen ganz leicht selber machen

Mit den oben aufgelisteten Zutaten erhältst du eine Frikadellen-Portion, die für 4 Personen geeignet ist. Und so gehst du am besten vor: Zuerst werden die Pilze geputzt und fein gehackt, danach die Zwiebel und der Knoblauch geschält und ebenfalls fein gewürfelt. In einer großen Pfanne etwas Öl erhitzen, sodass die restlichen vorbereiteten Zutaten darin für ungefähr 10 Minuten angedünstet werden. Danach solltest du das Tomatenmark unterrühren, salzen und die Pfanne vom Herd nehmen. Den Ofen stellst du auf  200 Grad Umluft und lässt ihn vorheizen. Anschließend werden die Möhren geschält, gewaschen und längs geviertelt. Einen Teil des Möhrengrüns musst du aufbewahren, denn dieser kommt später noch zum Einsatz. Anschließend wird die Zitrone heiß abgewaschen, abgetrocknet und die Schale dünn abgerieben. Die Hälfte der Frucht wird ausgepresst, denn auch den Zitronensaft brauchst du später noch. Deine Möhren werden auf einem Backblech ausgelegt und mit der Zitronenschale, Honig, Salz und Pfeffer garniert und 30 Minuten gegart. Die grüne Soße, die du am Ende über die Frikadellen gibst, das sogenannte Mojo Verde, entsteht aus dem zur Seite gelegten Möhrengrün und der gewaschenen Petersilie. Hinzugegeben werden 1-2 EL vom Zitronensaft und 3 EL Öl und erneut mit Salz gewürzt. Alles zusammen vermischen und danach das Tofu mit einer Gabel fein zerdrücken. Mandeln und Pinienkerne ebenfalls kleinhacken und alles, inklusive anderer Gewürze, Paniermehl und Ei, miteinander verkneten. Salz und Pfeffer hinzugeben und aus der Masse ca. 12 Bällchen formen. Sesam und restliche Kerne kurz in einer Pfanne rösten und danach 2 Minuten lang die Frikadellchen von beiden Seiten anbraten. Die Möhren und die fertigen Frikadellen anrichten und mit dem Mojo Verde und Sesam-Mix bestreuen und fertig sind die fleischlosen Frikadellchen. Easy, oder?!

★ Auch aus Haferflocken kannst du die leckeren Bratlinge zubereiten! Mehr Infos findest du im Video! ★

Das könnte dich auch interessieren: