05. Mai

Grillen Titel

Wie schön, wenn es jetzt endlich wieder nach draußen geht, bei schönem Wetter ab in den Garten oder Park - zum Grillen! Für viele die liebste Art, im Sommer was Leckeres zu essen, am besten mit Sonne, Freunden und richtig viel Zeit. Dazu die besten Grilltipps und einer gelungenen Grillparty steht nichts mehr im Weg. Klickt euch jetzt durch unsere fünf Grillhacks!

Grillen Kohle

1. Grillen mit Holzkohle-, Gas- oder Elektrogrill?

Darüber, welcher Grill es sein soll, kann leidenschaftlich gestritten werden. Aber es ist einfach Geschmacksache. Holzkohle hat ihren eigenen Reiz, Gas- und Elektrogrill empfinden manche Grillfans als praktischer. Wichtig ist jedenfalls, den Grill erstmal auf die richtige Temperatur zu bringen, bevor das Grillgut darauf landet. Ein bisschen Geduld ist bei Kohle gefragt: Man sollte warten, bis sie von einer hellen Schicht überzogen ist.

Grillen Marinade

2. Besonders lecker dank guter Marinade

Fleisch gibt es natürlich auch schon fertig mariniert zu kaufen, aber warum nicht die Marinade selbst machen? Sie besteht in der Regel aus Öl, einer sauren Zutat wie Essig oder Zitrone und Kräutern und Gewürzen. Das Öl sollte zum Grillen geeignet sein, also die Hitze aushalten. Außerdem sollte der Marinade kein Salz zugegeben werden, weil es dem Fleisch die Flüssigkeit entzieht. Das ist auch der Grund, aus dem man das Fleisch besser erst nach dem Grillen würzt.

Grillen Zubehör

3. Grilltipps: Gut vorbereitet

Gut vorbereitet seid ihr mit den passenden Utensilien wie einer Grillzange, Grillschalen und Grillhandschuh. Grillprofis empfehlen, auf dem Grill eine kühlere Zone ohne Glut zu lassen, in der man zum Beispiel größeres Grillgut indirekt garen kann. In die andere Zone kann alles rein, was schnell geht und direkte Hitze verträgt. Und kombiniert mit den Klassikern Brot, Salate und Dips als Grillbeilagen kann die Grillparty losgehen.

Grillen Grill Rauch

4. Auf dem Grill: Was beachten?

Spritzer in die Glut - zum Beispiel von der Marinade - sollten so gut es geht vermieden werden, damit es nicht raucht. Zum Beispiel, indem man das Fleisch leicht abtupft, bevor es auf den Grill gelegt wird. Oder es gleich in einer Grillschale gart. Einer der meistgenannten Grilltipps: Steaks möglichst wenig wenden - und Grillgut allgemein nicht zu lange auf dem Grill warmhalten, damit es nicht zu trocken wird.

Grillen Reinigung

5. Nach dem Grillen: Grillrost reinigen

Die Grillparty ist vorbei, die Steaks verspeist, die Gäste glücklich und der Grillrost dreckig. Sauber wird er zum Beispiel durch Abschrubben mit einer Drahtbürste. Entspannter ist dieser Tipp: Nach dem Abkühlen den Rost in alte, feuchte Zeitungen einwickeln und im Garten im Gras liegen lassen, dann weicht der Schmutz auf und lässt sich am nächsten Morgen leichter abspülen.

⇒ Der Sommer ist da und es wird gegrillt was das Zeug hält. Aber was ist, wenn gerade kein Fleisch im Kühlschrank ist, kein Grill zur Verfügung steht und die Getränke warm sind? Wir haben hier die besten Grill-Hacks für Spontan-Griller von den Kollegen von "taff" für euch!