02. September

Brot für Panzanella

Ist der Sommer etwa schon vorbei? Nicht mit uns! Wir holen uns Sonne ins Haus mit einem feinen Rezept für ein schnelles Mittag- oder Abendessen. Man nehme Erdbeeren, Brot und weiße Bohnen: Heraus kommt ein sommerlicher Panzanella-Salat, der lecker, vegan und gesund ist. Infos und das Rezept findet ihr hier!

Sommerlicher Panzanella: Vielleicht das Beste, was Brotresten passieren kann!

Aus altem Brot kann man noch eine Menge gute Sachen machen. Zum Beispiel einen Panzanella, also einen Brotsalat. Diese toskanische, also italienische Spezialität, wird in der Regel aus Brotwürfeln, Tomaten, Zwiebeln und Gurken zusammengestellt und mit einem Essig-Öl-Dressing serviert. Ein perfektes Resteessen, das oft sogar schon unbeabsichtigt vegan und einfach köstlich ist. Noch ein Pluspunkt: Man rettet Brot so vor der Tonne! Wer keine Reste im Haus hat, wird in Bäckereien fündig, denn dort gibt es oft Brot vom Vortag zum kleinen Preis zu kaufen. Im Buch „Your Body in Balance” von Neal D. Barnard habe ich eine Variante des Panzanella gefunden, die noch sommerlicher daherkommt, richtig satt macht und nebenbei eine gute Portion pflanzliche Proteine und relativ wenige Kalorien enthält. Die Mischung der Hauptbestandteile klingt vielleicht erst einmal ungewöhnlich: altes Brot, Erdbeeren und weiße Bohnen!

Zutatenliste für 6 Portionen:
  • 250 Gramm altes oder getoastetes Brot
  • 200 Gramm Erdbeeren
  • 1 großes Glas weiße Bohnen
  • 1 rote Zwiebel
  • 2 Esslöffel gehacktes Basilikum
  • 2 Esslöffel Balsamico-Essig
  • 1 Esslöffel Dijon-Senf
  • 1 Esslöffel Erdbeermarmelade

Und so wird der fruchtige Panzanella zubereitet

Das Brot in Würfel schneiden. Die Erdbeeren waschen und in schmale Scheiben schneiden. Die Zwiebel würfeln. Bohnen aus dem Glas nehmen, abspülen und abtropfen lassen. Damit ist der größte Teil der Arbeit auch schon getan. Brot, Erdbeeren, Bohnen, Zwiebel und Basilikum in einer Schüssel mischen. In einem Schälchen Essig, Senf und Marmelade zu einem gleichmäßigen Dressing verrühren. Dressing über den Salat geben und erneut gut durchmischen. Der Brotsalat passt wunderbar zu frischem Grünzeug und kann zum Beispiel auf einem Bett aus Salatblättern serviert werden. Wer keine Erdbeeren mag, kann stattdessen das Rezept mit zwei Pfirsichen variieren. Dann für das Dressing den Balsamico-Essig durch Apfelessig und die Erdbeermarmelade durch Pfirsich-Gelee ersetzen. Sommerlicher wird es auf dem Teller nicht!

➔ Habt ihr eher Lust auf eine klassische Panzanella-Version? Dann schaut doch mal hier ins Video mit Sterneköchin Cornelia Poletto rein! ★

Diese Themen könnten dich interessieren: