05. Juni

Grill Kartoffeln

Beilagen wie Salate, Grillkartoffeln, Brot oder Gemüse spielen beim Grillen eher eine Nebenrolle, das geben wir zu. Meistens geht es darum, welches Fleisch auf dem Grill landet und welche Würstchen gebraten werden sollen. Doch damit ist jetzt Schluss! Grillkartoffeln kannst du zum Beispiel ganz einfach vorkochen und schnell auf den Grill schmeißen, sodass du nicht mal Alufolie dafür brauchst. Mehr dazu gibt's hier bei uns!

So gelingen dir die leckeren Grillkartoffeln!

Grillkartoffeln eignen sich als perfekte Beilage zum Grillen, weil du sie mit dem Fleisch zusammen auf den Grill werfen kannst. Was du allerdings tun solltest, bevor die Knolle auf dem Rost landet, erklären wir dir hier. Zunächst musst du die ungeschälte, am besten mittelgroße Kartoffel gründlich waschen und mit einer Gabel mehrmals mit kleinen Einstechern versehen, damit die Wärme so besser ins Innere gelangen kann, rät das Bundeszentrum für Ernährung (BZfE).  Danach wird die Kartoffel mit Olivenöl bepinselt und in Alufolie gewickelt. Anschließend muss das Kartoffelpaket ca. zehn Minuten in der Mitte des Rostes gebraten werden, um anschließend nochmal für 20 bis 30 Minuten am Rand bei geringer Hitze vollständig zu garen. Wichtig ist hierbei, dass ihr die Knolle erst würzt, wenn sie fertig ist, da salzige und säurehaltige Lebensmittel nicht in Kontakt mit der Alufolie kommen sollten.

➨ Welche Kartoffeln sich zum Grillen besonders gut eignen, erfahrt ihr in diesem Video! 

SO kannst du sogar auf die Alufolie verzichten!

Wenn du gerade keine Alufolie zur Hand hast oder einfach ein wenig auf deinen ökologischen Fußabdruck achten möchtest, gibt es auch eine Lösung, wie ihr die Grillkartoffeln am besten ohne Alufolie grillen könnt. Dafür wird die Knolle vorgekocht, damit die Garzeit erheblich gekürzt wird. Außerdem ist es sinnvoll, die Kartoffeln anschließend zu halbieren und mit der Schnittfläche nach unten auf das Rost zu legen. Auch so wird die Garzeit verkürzt und ihr müsst nicht so lange warten, bis ihr eure Kartoffel genießen könnt. Wenn die Grillkartoffel fertig ist, könnt ihr mit dem Essen loslegen! Am besten schmeckt die Knolle in Kombination mit einem frischen Dip aus Kräuterquark oder mit Kräuterbutter

Diese Themen könnten dich interessieren: